Optische Täuschung


Dieses Bild fängt beim längerem Betrachten an zu flimmern, obwohl sich nichts bewegt.


Auch dieses Gebilde fängt an zu flimmern.


Wer sagt denn immer, daß in San Francisco die Straßen so steil wären? Es sind schiefe Häuser.


Kaum zu glauben, aber jedes Trapez ist gleich groß.


Wir sehen eine Frau, obwohl diese nicht existiert. Es sind nur Linien und unser Gehirn denkt sich die Konturen einfach dazu.


Eine spirale? Falsch, es sind normale Kreise.


Dieser Hut ist genauso breit wie hoch.


Auch diese Figuren sind gleich groß, obwohl es nicht so aussieht.


Die waagerechten Striche sind alle gleich lang.


Du hast den Text bestimmt gleich gelsen und nicht bemerkt, dass in der 3. und 4. Zeile zweimal


Die senkrechten Striche sind gleich lang.


Ist das etwa eine Spirale? Sieht zwar so aus, es sind aber nur „Kreise“.


Sieht man hier die Innenseite oder die Außenseite ein


Konzentriere dich auf den Punkt und das graue U


Auch bei dieser Spirale handelt es sich lediglich um Kreise.


Folge den Instruktionen:
1) Entspanne dich und starre ca. 30 – 45 Sekunden auf die 4 kleinen Punkte im Bild.
2) Dann schau langsam auf eine Wand in deiner Nähe (bzw. auf eine glatte, einfärbige Fläche – egal was, nur sollte sie ein bißchen größer sein z.B. ein Kasten).
3) Dann siehst du wie sich langsam ein heller Fleck bildet (lange genug hinschauen!).
4) Ein paar mal blinzeln und du siehst wie eine Figur in dem Fleck entsteht.
5) Was siehst du? Oder vielmehr WEN siehst du?


Zähle die schwarze Punkte im Gitter!


Schaue ca. 20 sec. auf das schwarze Kreuz in der Mitte, beim Wechsel auf die weißen Flächen, siehst du ein grünes Nachbild.


Fixiere die Bildmitte und nach ca. 30 sec. schaue auf deinen Handrücken.


Schließe das linke Auge und schaue auf das „o“. Das „x“ siehst du trotzdem noch im Gesichtsfeld. Wenn du nun den Abstand zum Bildschirm veränderst, verschwindet das x bei einem bestimmten Abstand (Den Blick nicht vom „o“ nehmen und das „x“ nur im Gesichtsfeld wahrnehmen!). Mit dem linken Auge geht es analog seitenverkehrt.


Wieviele Beine hat der Elefant?


Schau auf das Bild und sag die Farbe nicht das Wort.
Erklärung: LINKS – RECHTS Konflikt, deine linke Gehirnhälfte versucht die Farbe zu sagen, aber deine rechte Gehirnhälfte besteht darauf das Wort zu sagen.


Ca. 15 Sekunden auf den weissen Punkt im linken Bild schauen und dann auf den schwarzen Punkt im rechten Bild.


Kannst du das lesen?


Die Lücken werden als Kreise wahrgenommen.


Hält man diese Figur sehr dicht an das Auge, so sieht man an den schwarzen Ringen farbige Ränder.


Schräge Streifen bringen die exakt senkrechten Buchstaben ins Wanken.


Dies sind keine Kreise und es ist auch kein Dreieck in der Mitte.


Schwarze Felder oder Buchstaben?


Hier seht Ihr einen Würfel, der eigentlich garnicht da ist.


Schaue auf den Punkt in der Mitte und bewege Deinen Kopf vor und zurück.


Siehe etwa 30 Sekunden auf die Dame links, danach errötet die Dame rechts.


Sieh etwa eine halbe Minute lang auf das rote Auge des Fisches links! Danach auf den schwarzen Punkt im rechten Glas. Nun siehst Du im Glas rechts im grünlichen Wasser einen Fisch schwimmen.


Zähle die Sportler auf dem Bild, vor und nach der Schieberei (das Schieben beginnt nach ca. 10 Sekunden).


Hier sieht man zwei Dreieck, obwohl keines da ist.


Die Schnittstellen der schwarzen Streifen sehen nicht schwarz, sondern grau aus.


Fixieren Sie 20 Sekunden lang diesen schwarzen Punkt in der Mitte, richten Sie jetzt Ihren Blick auf eine weisse Fläche. Sie werden ein rotes Kleeblatt mit blauem Rand sehen.

Dieser Beitrag wurde unter Optische Täuschung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.